Jungkunst 2014

More videos
   

Eher mit Bier als mit Cüpli, lieber mit etwas weniger Sponsorenpräsenz und mehr Kunst. Andreas Schmucki’s Idee ist etwas anders als die der meisten kommerziellen Events. Doch es geht um Kunst. Und das zum neunten Mal auf knapp 3500 Quadratmetern. Es gibt Werke, die monumentale Ausmasse besitzen, wie der „KNICK“ von Katharina Mayrhofer oder Marco Scortis Landschaftsbild, das sich aus 18 Leinwänden zusammensetzt. Man findet realistisch umgesetzte Ölbilder von Fabio Luks oder simple, Street-Art angehauchte Malerei von Ona Sadkowsky. Natürlich trifft man auch viele bekannte Gesichter, in unserem Falle Sarah Furrer, die als Safu einen speziellen Platz im offenen Kellergewölbe ergattern konnte und dort ihre interessante Idee umsetzen durfte.