Graffiti: Rusl (Loveletters) & Jones (HTMN)

More videos
   

Openairs stehen meist für Musik, doch nicht immer stehen die prominentesten Gäste mit einem Mikrofon auf der Bühne. So auch am Openair Oberrieden: Das kleine Festival mit der schönen Aussicht auf den Zürichsee lud zu einer kleinen Jam ein und das Line-Up der Maler wäre für sich bereits ein separater Event wert gewesen. Vorallem von einem Herrn haben wir schon einiges gesehen dass uns mehr als nur überzeugt hat, und zwar in Qualität genauso wie in Quantität. Emin Hasirici malt unter dem Künstlernamen RUSL und ist für viele einer der Stylegötter, von denen man sich gerne inspirieren lässt. Seine detailverliebten Buchstaben und Farb-Kombos haben etwas so eigenes an sich, dass man seine Letters sofort erkennt. Wir sind extrem froh, dass wir die Eminenz zwischen Arbeit und Malen mit der GoPro belästigen und ihm ein paar Fragen über seine Connections in die Schweiz, seine türkischen Wurzeln und einige seiner Projekte stellen konnten. Normalerweise füllen wir eine Sendung so, doch die Wand war lang und die Namen nicht unbekannt. Chromeo, Bazk, Pest aus Zypern und Desan21. Letzterer kam mit seinem Crew-Mitglied Jones und man merkt sofort, dass die beiden ein eingespieltes Team sind. Da wir Desan bereits portraitierten, legen wir den Fokus in dieser Sendung mehr auf Jones, auch wenn es schwer war, die Kameralinse nicht auf beide zu richten. Der tattoobegeisterte Graffitimaler aus Aarau ist definitiv einer der Namen, die man im Auge behalten sollte. Er ist einer der wenigen Writer, die nicht nur solide Buchstaben malen können, sondern sich auch die Zeit für einen fetten Character nehmen.

rusl1.de
facebook.com/billyjonestrl
desan21.com
facebook.com/mrbazkone
blog.hslu.ch/chromeo/